Kontakt | Impressum | Inhaltsverzeichnis
Print_icon

49/2020 | Feuer

Veröffentlicht von J. A. am 15.09.2020

15.09.2020 / 04:24 Uhr
Meldung: Brandgeruch aus Wohnung

Heute morgen wurde die Feuerwehr Wilster um 4:24 Uhr mit dem Stichwort "Brandgeruch aus Wohnung" in die Etatsrätin-Doos-Straße alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte erkundete der stellvertretende Wehrführer und Einsatzleiter Jan Auhage, dass Rauch aus einem gekippten Fenster eines Mehrfamilienhauses drang, auf Nachfrage bei dem Mieter, der auch die Feuerwehr gerufen hatte, bestätigte dieser, daß sich vermutlich noch eine bettlägerige Person in der Wohnung aufhalten würde.

Durch den Einsatzleiter erfolgte daraufhin eine Stichworterhöhung auf Feuer mit Menschenleben in Gefahr. Umgehend wurde ein Trupp unter Atemschutz zur Menschenrettung in die Wohnung geschickt, zur Unterstützung folgte kurz darauf ein zweiter Trupp. Mit Hilfe eines Rauchverschlusses konnte verhindert werden, dass Rauch in das Treppenhaus drang und dieses somit bei Bedarf weiter als Fluchtweg für die Anwohner zur Verfügung stand. Mit Unterstützung des Druckbelüfters konnten die Sichtverhältnisse in der Brandwohnung so schnell verbessert werden, dass die leblose Person nach wenigen Minuten gefunden und durch beide Trupps ins Freie gebracht werden konnte. Hier übernahm der Rettungsdienst unterstützt durch First Responder der Feuerwehr die Reanimation der Person, die letztendlich jedoch erfolglos durch den Notarzt abgebrochen wurde.

Ein dritter Atemschutztrupp übernahm schließlich die Nachlöscharbeiten einiger Glutnester in der Wohnung. Nach ca. 2 Stunden konnte der Einsatz beendet und die Einsatzstelle zur weiteren Ermittlung an die Polizei und Kriminalpolizei übergeben werden.

Einsatzende: 07:30 Uhr
Fahrzeuge: ELW, LF 16/12, DLAK 23/12, LF 8/6, GW-L2, MZF, MZF-LZG
Einsatzkräfte: 24

Weitere eingesetzte Kräfte:

Rettungsdienst RKiSH
Polizei und Kriminalpolizei

« zurück